Manche sagen, daß Sayyedah Fatima und die Frauen der AhlulBayt den Niqab trugen, manche sagen das war nicht der Fall!

Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp

Assalamu ‘alaikum an jedem in Khoddam al-Mahdi. Ich wollte nur ein paar Fragen über den Niqab stellen.

1) Manche sagen, daß Sayyidah Fatima (as) und die Frauen der Ahlul-Bayt (as) den Niqab trugen. Manche sagen, daß dies nicht der Fall war und berichten von Erzählungen, in denen Sayyida Fatimas Gesicht beschrieben wird. Was ist ihre Meinung zu diesem Thema?

2) I habe vor kurzem gelesen, daß alle Frauen im Iran den Niqag trugen, bevor Reza Shah ihn verbat. Daraufhin waren alle Gelehrten erzürnt weil sie dachten er sei Pflicht, und Frauen weigerten sich ihre Häuser zu verlassen. Warum sagen die früheren Gelehrten, daß der Niqab Pflicht ist, aber heute keiner? Ich habe auch gehört, daß manche Gelehrte wie Ayatollah Morteza Motaheri des iranischen Regimes sagten der Niqab sei eine Zuerfindung (Bid’ah). Was ist ihre Rechtsprechung bezüglich dieser Angelegenheit.

Fe Amen-Allah

Samer Kazemi


Im Namen Gottes, des aller höchsten. Alles Lob sei für Gott, möge der Frieden mit Mohammad und seiner aufrechten Familie sein, und der Fluch auf ihre Feinde.



Die offizielle Antwort:

AssalamuAlaikum,



1) Fatima al-Zahra (Friede sei mit ihr) verschleierte ihr Gesicht und all die Frauen der AhlulBayt (Friede sei mit ihnen) taten das gleiche gemäß den Regeln des Islams. Bezüglich der Erzählungen von fremden Männern über die Beschreibung von Fatimas Gesicht, so sind diese entweder:



a. Weder verlässlich noch authentisch, da sie von den Feinden der AhlulBayt (Friede sei mit ihnen) oder von schwachen und unwissenden Erzählern stammen.

b. Von jemandem berichtet der nicht direct in das Gesicht der Fatima (Friede sei mit ihr) blickte. Anstattdessen war der Erzähler mit dem Propheten (Friede sei mit ihm und seiner Familie) und berichtete was dieser ihm über dem Zustand Fatimas zu jener Zeit berichtete.

c. Oder von einem älteren Mann berichtet –wie zum Beispiel Salman (Möge Allah mit ihm zufrieden sein)- der kein Verlangen nach Frauen mehr hat. Jene sind unter den Männern, denen Frauen ihr Gesicht zeigen dürfen:

“Und sag den gläubigen Frauen, sie sollen (statt jemanden anzustarren, lieber) ihre Augen niederschlagen, und ihre Keuschheit bewahren, den Schmuck, den sie (am Körper) tragen, nicht offen zeigen, soweit er nicht (normalerweise) sichtbar ist, ihren Schal sich über den (vom Halsausschnitt nach vorne heruntergehenden) Schlitz (des Kleides) ziehen und den Schmuck, den sie (am Körper) tragen, niemandem offen zeigen, außer ihrem Mann, ihrem Vater, ihrem Schwiegervater, ihren Söhnen, ihren Stiefsöhnen, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und ihrer Schwestern, ihren Frauen, ihren Sklavinnen, den männlichen Bediensteten, die keinen Geschlechtstrieb (mehr) haben, und den Kindern, die noch nichts von weiblichen Geschlechtsteilen wissen. Und sie sollen nicht mit ihren Beinen aneinanderschlagen und damit auf den Schmuck aufmerksam machen, den sie (durch die Kleidung) verborgen (an ihnen) tragen. Und wendet euch allesamt (reumütig) wieder Allah zu, ihr Gläubigen Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen“ (24:31)

2) Es ist Pflicht für jede Frau ihr Gesicht zu verdecken, wenn die Gefahr der Verführung besteht da die Frau jung und gut aussehend ist, und weiß daß Männer sich an ihrem Gesicht erfreuen würden. Auch wenn dies nicht der Fall sein sollte, und die Frau zum Beispiel Makeup im Gesicht hat, dann ist es Pflicht für sie ihr Gesicht vor nicht Verwandten Männern zu verdecken.

Eine muslimische Frau muß ihr Gesicht auch dann verdecken wenn sie nicht schön ist und auch kein Makeup trägt, weil ihr Gesicht Männer dazu führt sie anzusehen, oder daß sie mit den Männern scherzt. Deshalb ist es Pflicht für die meisten unserer Frauen ihr Gesicht zu verdecken. Dies ist die islamische Rechtsprechung von sowohl klassischen als auch den heutigen Gelehrten wie Groß Ayatollah Sayed Sadiq Shirazi (Möge Allah ihm ein langes Lebengewähren)



Was Mutaheris Äußerung zu diesem Thema betrifft, so ist er weder ein Marji‘ noch ist es ihm erlaubt, Fatawas zu erlassen. Er hat irreführende Glaubensgrundsätze und Verhaltensformen, und auch manche Meinungen die den Lehren der AhlulBayt (Friede sei mit ihnen) wiedersprechen.


21Sha'ban1431
Das Büro des Scheich al-Habib in London


Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp