Verfluchte Amir ul-Mumineen (Friede sei mit ihm) Aischa und die anderen Heuchler öffentlich?

Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp

Salaam Alaykum

Verfluchte Imam Ali (friede sei mit ihm) Aischa und die anderen Heuchler öffentlich und auch während der Freitagsrede?

Bahaa‘


Im Namen des Allerhöchten.

Wa alaykum assalaam

Ja, er verfluchte Aischa des öfteren auch während des Freitagsgebets, sonst wäre von seiner Einstellung weniger bekannt gewesen.

In den Büchern wie das Misbah des Al-Kaf'ami, das Al-Balad-ul-Ameen, und auch Al-Muhtadhar welche viele der wichtigen Gebete enthalten wird des öfteren berichtet wie Imam Ali (Friede sei mit ihm) Aischa sowie auch Abu Bakr, Omar, Othman und Hafsa verfluchte.

In den Basa'ir al-Darajat des Al-Saffar, Seite 412 wird auch berichtet wie der Imam Aischa verfluchte als Gläubige ihm die Treue schworen. In den Bihar al-Anwar, Band 29, Seite 469 fragt Imam Ali (Friede sei mit ihm) Al-Ash'ath, Sohn des Qais ob er irgendwelche Feigeheit von ihm am Tag der Schlacht in Basrah sah, als das Kamel umzingelt wurde. Er verfluchte all jene die sich rundherum befanden, und jene Person die es ritt.

Ebenfalls in den Bihar al-Anwar, Band 32, Seite 253 verfluchte er sie klar und deutlich als er von ihrer großen Sünde als sie sich dem Propheten widersetzte sprach und wie sie die Muslime irreleitete und Gläubige tötete, ohne ihre Handlungen rechtzufertigen.

Im Mustadrak Nahjul-Balagha, Band 1, Seite 284 sprach er die Vertreter der Saqifah Bewegung wie Abu Bakr und Omar sogar als egoistische Tiere, als verrotteten Samen und Verräter an.

15 Schawwal 1434

Das Büro des Scheich Yasser al-Habib in London




Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp